Produktkategorie

Definition & Bedeutung

Produktkategorien werden genutzt, um dein Sortiment in Gruppen zu unterteilen. Damit wird der Produktkatalog geordnet, um den Überblick zu vereinfachen und dem Nutzer Orientierungshilfe zu bieten. Kategorien können weiterhin in Unter- und Unter-Unterkategorien aufgeteilt werden. Die oberste Kategorie wird auch Super- oder Hauptkategorie genannt. Die sich ergebende Struktur wird Kategoriebaum genannt (auch Produktbaum oder Produkttaxonomie).

Wozu braucht man Produktkategorien?

Kategorien werden genutzt, um die Suche zu kanalisieren, so dass Kunden schneller das gewünschte Produkt finden. Produktkategorien sind eine wichtige Voraussetzung für SEO, damit deine Produkte im Ranking der Suchergebnisse bessere Chancen haben. Aber auch on-site im Shop helfen sie, den Nutzer innerhalb weniger Klicks zum Ziel zu führen.

Produkte können mehreren Kategorien zugewiesen werden, so kann ein Schreibtischstuhl sowohl zur Kategorie Büromöbel als auch unter der Kategorie Gaming zu finden sein. Genauso können sie in mehreren Katalogen erscheinen, beispielsweise Privatkunde oder Firmenkunde. Für den Verkäufer könnten die Kategorien anders aussehen: Sie könnten zum Beispiel nach Herkunft sortiert sein – „lokal“ und „nicht lokal“. Jede dieser Kategorien könnte sich wiederum unterteilen in einzelne Lieferanten. Diese Aufteilung würde sich für die Beschaffung eignen. Für die Finanzen könnte der Verkäufer die Produkte auch nach Margen unterteilen.

Produktkategorien unterscheiden sich also stark nach Zweck – in einem Unternehmen kann es sich lohnen, mehrere Kategoriebäume zu nutzen. Solche Produktbäume erfordern auch regelmäßige Pflege. Bei der Einführung von neuen Produkten ist es also sinnvoll, diese in die Taxonomie mit aufzunehmen – nicht zuletzt, da sie auch vom Kunden gefunden werden sollten.

Produktkategorien Merkmale
Auswahl PIM
Online Shop PIM Screen